Kochbuch: Indian Cooking

von Buffalo Verlag

11,90 

Enthält 5% Ermäßigter Steuersatz
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage
Marke:

Trotz der leidvollen Vertreibungsgeschichte der einzelnen Indianer-Stämme bei der Eroberung ihres Lebensraumes durch europäische Siedler haben die überlebenden Stämme ihre Kultur nicht nur teilweise bewahrt, sondern pflegen sie heute wieder mit angemessener Würde und Stolz.

Zur Kultur der Indianer gehören die traditionellen Gerichte ihrer Vorfahren, auch wenn die Zutaten heute teilweise im Supermarkt gekauft und sie auf eine modernere, weniger zeitaufwändige Weise zubereitet werden. Die Ernährung der Indianer war wesentlich abwechslungsreicher, als man gemeinhin annehmen möchte. Selbst in der “Küche” der Jägerstämme finden sich erstaunlich viele vegetarische Gerichte auf der Speisekarte.

Die Zubereitung der Mahlzeiten nach den schlichten Erklärungen indianischer Hausfrauen ist einfach und phantasievoll, was nicht da ist, wird durch etwas anderes ersetzt. Ob es sich dabei nun um Nüsse, verschiedene Fischsorten oder um Wildfleisch, das gegen das Fleisch domestizierter Tiere ausgetauscht wird, handelt.

Die Autorin bereiste seit 1991 mehrmals im Jahr den Südwesten der USA und sammelte auf diesen Reisen den größten Teil der Rezepte bei Pow-Wows und anderen persönlichen Begegnungen. Sie beruhen weitgehend auf mündlichen Überlieferungen, die innerhalb der Stämme in den Familien weiter gegeben wurden.

Ein Buch mit weit über 100 Rezepten, das Jäger und andere Fleischliebhaber sowie auch die Vegetarier gleichermaßen anspricht und die schnelle Küche nicht außen vorlässt.

104 Seiten – Format 148 x 210 – viele sw-Fotos
Autor: Ute Tietje
Buffalo Verlag, Verden – 5. Auflage 2010

11,90 

Buffalo Verlag

Der Buffalo Verlag wurde 2003 in Kirchlinteln-Kükenmoor auf der ST-Moorland-Ranch gegründet und publizierte als erstes Werk:

„Cowboy Cooking – Traditionelle Chuck Waggon und Ranch-Küche“.

2007 erfolgte der Umzug des Verlages nach Verden/Aller, dem heutigen Firmensitz.

Der Buffalo Verlag ist ein kleiner Verlag, der viel Wert auf Individualität legt. Bisher wurden hauptsächlich spezielle Kochbücher und Reitsportfachbücher verlegt. Des Weiteren erschien ein humorvoller, halberotischer Roman, der in Andalusien spielt und eine texanisches Jugend-Abenteuer.

Für jedes Buch aus dem Buffalo Verlag wird vor Ort recherchiert, sodass Authentizität gewährleistet ist.

Bei den Kochbüchern galt es, nicht den tausenden auf dem Markt befindlichen 08/15-Kochbüchern mit vielen bunten Bildern weitere hinzuzufügen, sondern einen eigenen Stil zu entwickeln. Das zeigt sich schon darin, dass vor dem Rezeptteil etwas über die Geschichte des Landes, die Lebensweise seiner Einwohner berichtet wird. Oder sonstige buchspezifische Hinweise gegeben werden, sodass der Leser sich ein Bild machen kann, woher die Rezepte kommen und wie sie sich entwickelt haben. Denn bei den Gerichten aller Kochbücher handelt es sich um alte Familienrezepte, die teilweise mehr als 100 Jahre alt sind. Trotzdem enthalten die Bücher fast ausschließlich nur Rezepte, deren Zutaten auch in Deutschland erhältlich sind, denn niemand braucht ein Kochbuch, wenn er die Rezepte ohnehin nicht nachkochen kann. Dazu sind die Gerichte leicht zuzubereiten (auch für Anfänger), wie uns viele Kunden bestätigt haben.

Auch die Reitsportbücher unserer Fachautoren haben ihren eigenen Stil. So werden Übungen nicht mit bunten Fotos, sondern Grafiken aus der Reiterperspektive erklärt, sodass sie leicht nachzuvollziehen sind.

Beschreibung

Trotz der leidvollen Vertreibungsgeschichte der einzelnen Indianer-Stämme bei der Eroberung ihres Lebensraumes durch europäische Siedler haben die überlebenden Stämme ihre Kultur nicht nur teilweise bewahrt, sondern pflegen sie heute wieder mit angemessener Würde und Stolz.

Zur Kultur der Indianer gehören die traditionellen Gerichte ihrer Vorfahren, auch wenn die Zutaten heute teilweise im Supermarkt gekauft und sie auf eine modernere, weniger zeitaufwändige Weise zubereitet werden. Die Ernährung der Indianer war wesentlich abwechslungsreicher, als man gemeinhin annehmen möchte. Selbst in der “Küche” der Jägerstämme finden sich erstaunlich viele vegetarische Gerichte auf der Speisekarte.

Die Zubereitung der Mahlzeiten nach den schlichten Erklärungen indianischer Hausfrauen ist einfach und phantasievoll, was nicht da ist, wird durch etwas anderes ersetzt. Ob es sich dabei nun um Nüsse, verschiedene Fischsorten oder um Wildfleisch, das gegen das Fleisch domestizierter Tiere ausgetauscht wird, handelt.

Die Autorin bereiste seit 1991 mehrmals im Jahr den Südwesten der USA und sammelte auf diesen Reisen den größten Teil der Rezepte bei Pow-Wows und anderen persönlichen Begegnungen. Sie beruhen weitgehend auf mündlichen Überlieferungen, die innerhalb der Stämme in den Familien weiter gegeben wurden.

Ein Buch mit weit über 100 Rezepten, das Jäger und andere Fleischliebhaber sowie auch die Vegetarier gleichermaßen anspricht und die schnelle Küche nicht außen vorlässt.

104 Seiten – Format 148 x 210 – viele sw-Fotos
Autor: Ute Tietje
Buffalo Verlag, Verden – 5. Auflage 2010

Artikelnummer: ISBN 978-3-98091411-6 Kategorien: , ,