Allgemeine Geschäftsbedingungen für Händler

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind auf die Lieferung von Dienstleistungen durch die Firma 4Hooves GmbH („4Hooves“) sowie auf die Verträge zwischen B2B-Kunden (Händler bzw. Verkäufer) von 4Hooves („Advertiser“) und 4Hooves anwendbar, und sie bilden einen wesentlichen Bestandteil dieser Verträge. 4Hooves, ansässig in Deutschland, unter der Anschrift Wolfratshauser Str. 47i in 82049 Pullach bei München, ist in das Handelsregister der Stadt München unter der Nummer HRB 2226669 eingetragen.

4Hooves hat das Recht, diese Geschäftsbedingungen einseitig zu ändern. Wesentliche Änderungen dieser Bedingungen werden in per E-Mail angekündigt.

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für den Vertrag zwischen 4Hooves und dem Advertiser:

Dabei gilt Folgendes:

•  Der Advertiser liefert über den Produktdaten-Feed Produkte für eine oder mehrere der Websites von 4Hooves, welche im Advertiser-Vertrag aufgelistet stehen.

•  4Hooves legt den Advertiser systemtechnisch an und sendet einen Conversion Pixel an den Advertiser. Dieser verbaut den Pixel auf der Bestätigungsseite seines Online Shops und passt den Wert des Warenkorbes an, so dass dieser übergeben wird. Die Anpassung des Warenkorb-Wertes ist nur im Falle einer CPO – Abrechnung notwendig. Das CPC – und das Fixpreis – Modell sind davon ausgenommen.
•  Der Advertiser ist der Eigentümer / Betreiber des Onlineshops, oder wird rechtlich durch eine dritte Partei vertreten, die diesem Advertiser-Vertrag beigetreten ist.

•  Der Advertiser liefert eine CSV-Datei (bevorzugt als UTF8.txt abgespeichert), die mindestens folgende Informationen enthält: Produkttitel/- name, einzigartige Artikelnummer (SKU), Kurzbeschreibung und/oder Detailbeschreibung, Produkt-URL, Bild-URL (Bildpfad – möglichst große Datei), Preis, Sonderpreis, (Unter-)Kategorie und/oder Kategoriepfad, Markenname (falls zutreffend), sowie Farbe, Größe, Hersteller (falls vorhanden). Der Advertiser ist für die Richtigkeit der Angaben verantwortlich und hat dafür Sorge zu tragen, dass die Ziel-URL korrekt ist.

•  4Hooves platziert den Produktdaten-Feed des Advertisers auf den vereinbarten Websites und kategorisiert den Feed innerhalb der korrekten Websites und Kategorien. Bei einer Abrechnung auf CPO – Basis führt 4Hooves nach der Einbindung der Produktdaten eine Testbestellung durch und überprüft so den Einbau des Conversion Pixels. Ist der Pixel nicht korrekt eingebaut, muss der Advertiser alles daran setzen, das Problem binnen von zwei Tagen zu beheben. Dauert die Korrektur länger, so berechnet 4Hooves für den in der Zwischenzeit gelieferten Traffic 0,20 EUR pro Klick. Sobald der Pixel korrekt verbaut ist, kann das CPO – Modell als Abrechnungsgrundlage eingesetzt werden.
•  Der Advertiser aktualisiert seinen Produktdaten-Feed regelmäßig, bzw. sobald eine Aktualisierung der Produktdaten erfolgt ist und gewährleistet so, dass die darin enthaltenen Produktdaten wie z. B. die Preise aktuell und die Produkte verfügbar sind, wenn hinsichtlich der Aktualisierung keine anderen Vereinbarungen schriftlich getroffen wurden. Die Aktualisierung bezieht sich auf die Verfügbarkeit der Produkte. Sollte ein Produkt nicht mehr verfügbar sein, so muss dieses auch (vorübergehend) aus dem Produktdaten-Feed entfernt werden. 4Hooves ist durch den Advertiser über die Updates in Kenntnis zu setzen. Ein regelmäßiger Verzicht und die daraus resultierende Verwendung veralteter Daten und Links kann zum Ausschluss führen. 4Hooves verpflichtet sich binnen 3 Werktagen die Produktdaten zu integrieren.

§1        Beginn, Dauer und Beendigung des Vertrags

a. Der Vertrag zwischen dem Advertiser und 4Hooves wird für eine unbestimmte Zeitdauer geschlossen und tritt mit der Unterzeichnung durch beide Parteien in Kraft.

b. Der Vertrag beruht auf einer schriftlichen Bestätigung der Konditionen des Advertiser – Vertrags von 4Hooves und dem Advertiser.

c. Sowohl 4Hooves als auch der Advertiser haben jederzeit das Recht, diesen Vertrag zum ersten Tag eines Kalendermonats zu beendigen; dies durch schriftliche Mitteilung an die andere Partei und unter Berücksichtigung einer einmonatigen Kündigungsfrist zum Monatsende. (Beispiel: Der Vertrag wird zum 1. Januar 2018 beendet, wenn eine der Parteien der anderen die Kündigung schriftlich vor dem 1. Dezember 2017 mitgeteilt hat.) Beträgt die Laufzeit weniger als 6 Monate, so behält sich 4Hooves das Recht vor eine Gebühr in Höhe von 199 EUR für die Einbindung der Produktdaten und das Setup in Rechnung zu stellen.

d. Bei einer CPC-Vergütung wird der verbleibende Budget-Betrag (siehe 3a) innerhalb von 15 Tagen nach Beendigung des Advertiser-Vertrags ausgezahlt. Die Schlussabrechnung bei einer CPO-Vergütung erfolgt auf alle Bestellungen bis zum angegebenen Kündigungsdatum.

e. 4Hooves hat das Recht, den Advertiser-Vertrag fristlos und unbegründet schriftlich zu kündigen, wenn sich herausgestellt hat, dass der Advertiser seine Dienstleistungen nicht gemäß den gesetzlichen Bestimmungen und / oder Kundenwünschen erbringt, oder wenn es zu Verstößen dem Kunden gegenüber kommt.

f. Beide Parteien haben das Recht den Advertiser-Vertrag fristlos und unverzüglich zu
kündigen, wenn:

(i) Die Gegenpartei für insolvent erklärt wurde;
(ii) Die Insolvenz der Gegenpartei beantragt wurde;
(iii) Die Zahlungen der Gegenpartei eingestellt wurden;
(iv) Eine Zahlungseinstellung für die Gegenpartei beantragt wurde;
(v) Eine der Parteien aufgelöst wurde oder ihren Betrieb eingestellt hat; was für 4Hooves      eine Einstellung des Betriebs der im Advertiser-Vertrag gewählten Website beinhaltet;
(vi) Die Lieferung der vereinbarten Dienstleistungen oder irgendeines Teils dieser
Dienstleistungen mit anzuwendenden Gesetzen und Bestimmungen im Konflikt steht oder     diese bedroht und;
(vii) Es der Gegenpartei nicht gelingt, irgendeiner der im Advertiser-Vertrag genannten
Verpflichtungen nachzukommen, auch nicht nach Gewährung einer angemessenen Frist        zur Erfüllung ihrer Pflichten.

g. Die Parteien sind nicht gezwungen, Verpflichtungen des Advertiser-Vertrags nachzukommen, wenn sie dazu aufgrund höherer Gewalt nicht in der Lage sind. Höhere Gewalt ist definiert als ein Verschulden, das den Vertragsparteien nicht zugerechnet werden kann, wie ein Versagen Dritter oder der Zulieferer, die unzureichende oder zeitweise nicht vorhandene Verfügbarkeit von Hardware, Software und/ oder Internet- oder anderen
Telekommunikationsverbindungen, die zur Lieferung der Dienstleistungen benötigt werden, die Löschung einer von einer dritten Partei betriebenen Website, sowie jede andere Situation, in der 4Hooves keine (entscheidende) Kontrolle ausüben kann. Im Falle höherer Gewalt haftet keine der beiden Parteien für irgendwelche in der Situation höherer Gewalt erlittenen Schäden. Dauert die Situation unter höherer Gewalt länger als einen (1) Monat an, haben beide Parteien das Recht, den Advertiser-Vertrag sofort schriftlich zu kündigen.

§2        Vergütung & Produktdaten-Feed

a. 4Hooves setzt entweder eine Gebühr pro Klick (CPC), eine prozentuale Vergütung pro Bestellung (CPO) oder einen monatlichen Fixpreis fest. Für das CPC – Abrechnungsmodell,  d. h. ein Klick (Deep-Link) zu einem Produkt des Advertisers, zahlt der Advertiser eine vereinbarte Gebühr pro Klick von den Websites, die vertraglich im Advertiser-Vertrag vereinbart wurden, zur Website des Advertisers. Für das CPO-Abrechnungsmodell bedeutet dies, eine prozentuale Vergütung, welche Höhe sich aus dem Einzelangebot im Advertiser-Vertrag ergibt, auf den Netto-Wert der Bestellung, die über 4Hooves zustande gekommen ist. Basis der Abrechnung  des CPO – und CPC – Modells stellt jeweils das von 4Hooves zur Verfügung gestellte Tracking dar. Das Fixpreis – Modell ist vorrangig, aber nicht ausschließlich, für Händler von Investitionsgütern oder Dienstleistungen bestimmt. Hierbei wird eine monatliche Gebühr für die Platzierung eines Produkt-Portfolios auf den Websites von 4Hooves in Rechnung gestellt. Die Höhe des monatlichen Fixpreises ist dem Einzelangebot des Advertiser – Vertrags zu entnehmen. Änderungen hinsichtlich der Tarife werden mindestens einen Monat im Voraus angekündigt, dabei hat der Advertiser das Recht, den Advertiser-Vertrag auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu beendigen.

b. Zur Bestimmung der Vergütung bei einem CPC-Modell, misst 4Hooves die Klickzahl, die Anzahl und Höhe der Bestellungen in ClickMeter, seinem eigenen System oder über Google Analytics. Möchte der Advertiser diese Statistik einsehen, so kann er diese beantragen. Bei einem CPO-Modell (Direktkooperation ohne Affiliate-Netzwerk) ist der Advertiser verpflichtet einen Tracking-Pixel einzubauen. Auf dieser Basis der Netto-Bestellwerte wird die Abrechnung durch 4Hooves erstellt. Der Advertiser kann 4Hooves jederzeit über Teil- oder Komplett-Retouren  in Kenntnis setzen. Die Differenz wird per Gutschrift erstattet oder mit der nächsten Rechnung verrechnet. Findet die Integration über ein Affiliate-Netzwerk statt so einigen sich die Parteien auf diese Berechnungsgrundlage.

c. 4Hooves ist dazu in der Lage, die verdienten Klicks zu korrigieren, sollten die Messungen unvorhergesehene Abweichungen anzeigen.

d. 4Hooves ist für die Integration des Produktdaten-Feeds verantwortlich. 4Hooves ist dazu berechtigt, einen Produkt-Feed nicht, oder nicht in vollem Umfang zu platzieren, wenn dieser nicht den Anforderungen genügt, die im Advertiser-Vertrag, in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie in eventuell zusätzlich vereinbarten Bedingungen aufgeführt sind.

e. 4Hooves kann sich dafür entscheiden, nicht alle Produkte aus dem gelieferten Produkt-Feed zu verwenden.

§3       Fakturierung und Bezahlung

a. 4Hooves benutzt die folgende Zahlungsmethode: Bei einer CPC-Vergütung stellt 4Hooves dem Advertiser zu Beginn der Vertragslaufzeit ein Klick-Budget in Rechnung. Der minimale Budgetbetrag beträgt, wenn nicht anders vereinbart, € 150. Bei einer CPO-Vergütung oder Fixpreis – Abrechnung (Fixpreis-Modell oder Sonderplatzierung) erfolgt die Berechnung nach Ablauf des jeweiligen Monats.

b. 4Hooves verschickt eine Rechnung über die Aufstockung des Budgets, wenn das Budget weniger als oder genau € 50,- beträgt. Der Advertiser zahlt für die Aufstockung des Budgets binnen 14 Tagen. Diese Regelung bezieht sich nur auf eine Klick-Preis-basierte Abrechnung. Im Falle einer CPO-Abrechnung wird nach Ablauf des Monats (Auswertung Tracking) eine Rechnung auf Basis der vereinbarten Provisionen durch 4Hooves erstellt. Sonderplatzierungen werden der Monatsrechnung (im Monat der Buchung) beigefügt.

c. Wenn nicht anders vereinbart, wird die Rechnung dem Advertiser per E-Mail zugeschickt.

d. Die Rechnungen von 4Hooves müssen innerhalb von 7 Werktagen nach Erhalt, durch Überweisung auf die von 4Hooves angegebene Bankverbindung oder per PayPal (info@4hooves.de), beglichen werden. Zahlungen erfolgen in der vereinbarten Währung, auf sie werden weder Freistellungen noch Rabatte gewährt, es sei denn dies wurde explizit in einer abschließenden und verbindlichen Gerichtsentscheidung bestimmt oder der Advertiser ist dazu berechtigt. 4Hooves hat jederzeit das Recht, (Teil-)Rechnungen über von 4Hooves gelieferte Arbeit oder Dienstleistungen zu verschicken.

e. Gerät der Advertiser in Zahlungsverzug, so werden alle seine ihm aus dem Advertiser-Vertrag entstandenen Zahlungsverpflichtungen unverzüglich fällig, unabhängig davon, ob 4Hooves die betreffenden Rechnungen schon versandt hat.

f. Gerät der Advertiser in Zahlungsverzug, so erhält er eine Mahnung. Für diese Mahnung entstehen € 10,- Zusatzkosten pro Rechnung, und anschließend erhöht sich die Strafgebühr pro Rechnung bei einer Inverzugsetzung auf weitere € 50,- .

g. Hat der Advertiser den Rechnungsbetrag, inkl. Mahnungsgebühren, nach Verstreichen der Zahlungsfrist nicht bezahlt, so wird ein Inkassobüro eingeschaltet. 4Hooves kommuniziert dies zusammen mit der Inverzugsetzung. Alle diesbezüglichen Kosten sind vom Advertiser zu tragen.

h. Unabhängig von den Anweisungen des Advertisers dienen Zahlungen des Advertisers oder auf seine Rechnung gemachte Zahlungen zuerst der Begleichung von Inkassokosten, Gerichtsgebühren und ausstehenden Mahngebühren und erst danach – in zeitlicher Abfolge – der Rückzahlung ausstehender Beträge.

i. Hat der Advertiser einer Rechnung von 4Hooves nicht binnen 3 Tagen ab Rechnungsdatum schriftlich widersprochen, so akzeptiert, genehmigt und zahlt der Advertiser den in der Rechnung angegebenen Betrag vollständig.

j. Während der Advertiser (noch) nicht allen seinen (Zahlungs-)Verpflichtungen 4Hooves gegenüber nachgekommen ist, hat 4Hooves jederzeit das Recht, den Produkt-Feed offline zu setzen, bis die Transaktion erfolgt ist.

§4       Vertraulichkeit und Datenschutz

a. Der Advertiser und 4Hooves betrachten alle Informationen als vertraulich, die als vertraulich bezeichnet wurden, sowie auch diejenigen Informationen, die zwar nicht als vertraulich angegeben wurden, bei denen es aber offensichtlich ist, dass es sich bei ihnen um vertrauliche Informationen handelt, unabhängig davon, ob diese Informationen in schriftlicher, elektronischer; visueller oder verbaler Form vorliegen. Die zur Verfügung gestellten vertraulichen Informationen werden sorgsam behandelt, und Dritte haben keinen Zugang zu diesen Informationen.

b. Beide Parteien geben ohne vorheriges schriftliches Einverständnis der jeweils anderen Partei keine vertraulichen Informationen preis.

c. Beide Parteien setzen gegenüber Mitarbeitern, Agenturen, Assistenten oder Dritten angemessene Mittel ein, um diese Vertraulichkeit zu garantieren.

d. Die oben genannten Verpflichtungen hinsichtlich Vertraulichkeit gelten nicht, falls:

(i) Eine Partei diese aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen oder einer offiziellen Anweisung einer Behörde preisgeben muss;
(ii) Die Informationen zu dem Zeitpunkt der Preisgabe allgemein bekannt sind;
(iii) Sich diese Partei zum Zeitpunkt der Bekanntgabe durch die andere Partei schon im Besitz derartiger Informationen befand oder derartige Informationen unabhängig entwickelt hat, ohne Nutzung der ihr zur Verfügung gestellten Informationen.

e. 4Hooves speichert die Daten des Händlers, die für die Abrechnung und Betreuung notwendig sind (Name, Adresse, Email-Adresse, Telefonnummer, Vertragsumfang, Angebote, Verträge) in einem CMS-System welches den Grundlagen der DSGVO unterliegt. Des Weiteren werden die vom Händler übermittelten Produktdaten im 4Hooves – Shopsystem gespeichert und dem Endkunden für den Verkauf über den Online Shop zur Verfügung gestellt.

§5       Haftung

a. 4Hooves ist für keine direkten oder indirekten Schäden verantwortlich, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Folgeschäden, Stagnationsschäden, Verzögerungsschäden, entgangene Aufträge, entgangene Profite und Verarbeitungskosten des Advertisers und / oder Dritter im Zusammenhang mit oder aufgrund des Advertiser-Vertrags, es sei denn, 4Hooves hat diese Schäden absichtlich, durch grobe Fahrlässigkeit oder vorsätzliches Missverhalten verursacht.

b. 4Hooves ist nicht für direkte oder indirekte Schäden verantwortlich, die aus Transaktionen und Vertragsschlüssen zwischen dem Advertiser und seinen Vertragsnehmern hervorgehen.

c. Die Haftung von 4Hooves geht nicht über die erneute Lieferung der mit dem Advertiser vereinbarten Dienstleistungen hinaus, und die maximale Entschädigung überschreitet nicht den Wert des Rechnungsbetrages der in Artikel 2 und 3 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen genannten Leistungen. Die Gebühr muss sich nach dem Maße richten, in dem ein Versagen von 4Hooves festgestellt werden konnte. Geringfügige Abweichungen geben kein Recht auf Entschädigung.

d. Auch für den Fall, dass 4Hooves die Produkt-Feeds erzeugt oder dabei hilft, unterliegen diese nicht der Verantwortlichkeit von 4Hooves, da die Website des Advertisers zur Herstellung des Produkt-Feeds verwendet wird.

e. Der Advertiser ist dafür verantwortlich, seinen eigenen Produkt-Feed aktuell zu halten. 4Hooves setzt alles daran, den Produkt-Feed binnen 3 Werktagen zu aktualisieren. So weit 4Hooves Dienstleistungen liefert, die sich auf die Platzierung von durch den Advertiser gelieferten Produkt-Feeds beziehen, übernimmt der Advertiser die gesamte Verantwortung für den Inhalt des Produkt-Feeds und / oder die Inhalte der (mobilen) Websites oder der anderen Medien, auf die der Produkt-Feed verweist. Der Advertiser garantiert, dass der Produkt-Feed allen anzuwendenden Gesetzen und Bestimmungen entspricht, einschließlich des Reklamegesetzes und des Glücksspiel-Gesetzes, sowie den Rechten Dritter. 4Hooves kann keinerlei Verantwortung für die zur Verfügung gestellten Daten übernehmen.

f. Der Advertiser garantiert auch, dass der Produkt-Feed frei von Viren oder ähnlichen
Software-Schadprogrammen ist, egal ob mit oder ohne Wissen des Advertisers, welche den
Dienstleistungsbetrieb von 4Hooves, das Internet oder Computer und / oder die Software Dritter beeinträchtigen könnten. Der Advertiser hält 4Hooves hinsichtlich aller Forderungen mit Bezug auf den Produkt-Feeds und / oder (mobiler) Websites oder Medien, auf die der Produkt-Feed hinweist, schadlos.

§6       Die Platzierung des Produktdaten-Feeds

a. Der Advertiser hat stets das Recht, eine erneute Aktualisierung des Produkt-Feeds zu verlangen. 4Hooves kommt dieser Forderung innerhalb von drei Werktagen nach.

b. 4Hooves darf den Produkt-Feed des Advertisers nur auf den im Advertiser-Vertrag
vereinbarten Domains platzieren.

c. 4Hooves behält sich das Recht vor, jederzeit im eigenen Namen oder im Namen von Advertisern den gelieferten CSV-Feed abzuweisen oder die Löschung eines geposteten Links (mit Begleittext und Bildern) zu verlangen. Der Advertiser hat dieser Forderung binnen 24 Stunden nachzukommen.

d. Insbesondere übernimmt 4Hooves keine Gewährleistung in Bezug auf die Platzierung, Ranking und Sichtbarkeit der Advertiser Produkt-Feeds und dem Advertiser Content auf der Seite https://www.4hooves.de oder einer ihrer Subdomains. 4Hooves behält sich das Recht vor festzulegen ob und wo die Advertiser Produkt-Feeds und Advertiser Content in Bezug auf eingegebene Suchanfragen angezeigt werden, und garantiert keine spezifische Platzierung.

e. 4Hooves behält sich das Recht vor jederzeit Advertiser Produkt-Feeds und/oder Advertiser Content ohne Angabe von Gründen zu löschen. 4Hooves behält sich außerdem das Recht vor jederzeit ohne Angabe von Gründen und nach eigenem Ermessen die Bewerbung des Advertiser Produkt-Feeds und Advertiser Content einzustellen.

§7        Zusätzliche Optionen

Der Advertiser kann 4Hooves Produkte für die monatlichen Werbeaktionen liefern oder andere Werbearten und Sonderplatzierungen über die Kanäle der 4Hooves GmbH wählen; alle Werbemöglichkeiten und sonstigen Dienstleistungen durch 4Hooves sind kostenpflichtig. Der Umfang und die Kosten für diese zusätzlichen Werbemaßnahmen und Dienstleistungen, wie Beratung oder Produktfotografie, können dem aktuellen Media Kit und Service – Katalog entnommen werden. Dieser Punkt ist nicht Bestandteil dieses Vertrages und muss separat vereinbart werden.

§8       Kommunikation

a. 4Hooves bietet dem Advertiser die E-Mail-Adresse affiliate-partner@4hooves.de an, unter der dieser bezüglich der Nutzung des Werbe-Netzwerk Fragen stellen und Bemerkungen abgeben kann. 4Hooves ist bemüht, möglichst schnell und sorgfältig zu antworten.

b. 4Hooves bietet dem Advertiser die E-Mail- Adresse support@4hooves.de an, unter der dieser technische Fragen stellen und Bemerkungen abgeben kann. 4Hooves ist bemüht, möglichst schnell und sorgfältig zu antworten.

c. Der Advertiser ist verpflichtet alle Informationen mit Bezug auf seine Werbemittel oder den Produkt-Feed mit 4Hooves zu teilen.

§9       Definition eines Klicks & Entstehung einer Bestellung über 4Hooves

a. 4Hooves misst jede Weiterleitung zur Website des Advertiser über den angebotenen Produkt-Feed. Das geschieht, wenn ein Besucher eine Domain von 4Hooves über einen Link zu einer Domain des Advertisers verlässt.

b. Alle von ‘Bots’ wie Google gemachten Klicks werden von 4Hooves erfasst und dem Advertiser nicht in Rechnung gestellt. Diese Vereinbarung betrifft lediglich eine CPC-Abrechnung.

c. Klickt ein Besucher dasselbe Produkt innerhalb einer Minute mehr als einmal an, wird nur ein Klick gezählt. Diese Vereinbarung betrifft lediglich eine CPC-Abrechnung.

d. Klickt ein Besucher innerhalb der Cookie-Laufzeit auf die Website des Advertisers, so wird der Einkauf 4Hooves gutgeschrieben und nach Ablauf der Rückgabezeit verprovisioniert.

§10      Nicht-Ausschließlichkeit

a. 4Hooves erwartet keine Exklusivität (außer in Verbindung mit gesonderten Werbemöglichkeiten oder im Advertiser – Vertrag vereinbart). Es ist dem Advertisers freigestellt, artverwandte Verträge mit Dritten abzuschließen.

§11       Geistiges Eigentum

a. 4Hooves besitzt immer die Rechte am geistigen Eigentum der von 4Hooves
hergestellten und/oder entwickelten Software, Inhalte, Konzepte, Strategien, Daten, Systeme und Templates.

b. 4Hooves darf nach Absprache mit dem Advertiser die Bilder auf dessen Website nutzen, um zusätzliche Werbung für den Advertiser zu machen. Der Händler erklärt mit Unterschrift, dass ihm alle Rechte an den Medien gehören und diese durch Dritte (4Hooves) zu Werbezwecke für die Produkte des Händlers verwendet werden dürfen. Außerdem garantiert der Händler, dass keine Rechte Dritter verletzt werden.

§12      Datenschutz und Cookies

a. 4Hooves bietet seine Dienstleistungen gemäß den Bedingungen für Datenschutz und Cookies an und verarbeitet nach diesen die Daten des Advertisers. Der Advertiser ermächtigt 4Hooves hiermit, die personenbezogenen Daten des Advertisers in Übereinstimmung mit der Richtlinie für Datenschutz und Cookies zu verarbeiten.

b. Gesammelte, erhaltene oder andersartig verarbeitete Daten bleiben, das ist Bestandteil des Advertiser-Vertrags, immer das Eigentum von 4Hooves, wenn 4Hooves und der Advertiser nicht abweichende schriftliche Vereinbarungen betreffs Nutzung, Verarbeitung oder anderer die Daten betreffende Aktivitäten ausgehandelt haben.

c. Fügt der Advertiser über Pixel einen Cookie oder andere Technologien dem Material hinzu, welches 4Hooves auf einer oder mehreren seiner Websites platziert, so liefert der Advertiser 4Hooves eine genaue Beschreibung des von ihm Hinzugefügten. Diese Beschreibung beinhaltet zumindest den Zweck der zugefügten Technologie, die gesammelten, eingesehenen oder gemessenen Informationen sowie die verwendete Technologie.

§13      Geltendes Recht

a. Für den Vertrag zwischen 4Hooves und dem Advertiser gilt das deutsche Recht.

§14      Streitfälle

a. Alle aus Verträgen zwischen 4Hooves und dem Advertiser hervorgehenden Streitfälle werden vor dem Gericht in München, Deutschland, verhandelt.